Logo Horapack

für jedes Verpackungsproblem die richtige Lösung!

Verpackungs 1x1




Das richtige Material für Ihre Kartonage?

Gegenläufig zur Alltagssprche gibt es 3 verschiedene Materialien zur Kartonagenfertigung: Wellpappe, Karton und Vollpappe.


Wellpappe:
Ist ein eher leichtes und relativ stabiles Zellstoffprodukt. Die Herstellung von Wellpappe ist aufwendig und mit hohem Rohstoffaufwand verbunden, im Vergleich zur Vollpappe aber dennoch günstiger.

Sie besteht häufig aus drei Lagen:
Zwischen 2 ebene Schichten Papier wird eine s- förmige Schicht geklebt.
Dies macht die Wellpappe insbesondere in der Richtung quer zum Wellenverlauf sehr steif, parallel zu den Wellen aber biegsam. Es gibt gelegentlich auch Wellpappe mit fünf oder gar sieben solcher Schichten.
Die grobe Unterscheidung der Wellpappe erfolgt nach Anzahl der Wellenkombinationen:

im einwelligen Bereich:
E-, F-, G-Welle (Mikrowelle),
B-Welle (Feinwelle),
A-, C-Welle (Grobwelle).

im doppelwelligen Bereich (Wellenkombination):
BC-Welle,
EB-Welle.
EE-Welle,
BB-Welle.

im dreiwelligen Bereich (Wellenkombinationen):
ACA- Welle,
BAA- Welle.

Die Wahl der Wellenkombinationen und Auswahl des Wellpappenrohpapiers (z. B. Kraft- oder Testliner als Deckenpapier und z. B. Halbzellstoff oder Schrenz als Papier für die Welle) können produktspezifisch gewählt werden und passen sich an die Beanspruchungen, die durch den Versand entstehen, an.


Karton:
Ist hervorragend als Verkaufsverpackung geeignet.
Durch die glatte Oberfläche und die weiße Grundfarbe sind qualitativ hochwertige Drucke auf Kartonagen möglich. Ebenso ist das Material tiefkühlgeeignet, lebensmittelecht und somit auch nicht zu letzt verbraucherfreundlich.

Als Veredelungsmöglichkeiten gelten:
gestrichen, beschichtet, imprägniert, lackiert, kaschiert und geklebt.
Dadurch entstehen weitere positive Eigenschaften wie:
oberflächenveredelt, nassfest, wasserabweisend, wasserdampfgesperrt und schwer entflammbar.


Vollpappe:
Ist ein Oberbegriff für alle massiven Pappen. In der Herstellung gibt es die Unterscheidung zwischen einlagigen und mehrschichtigen (geklebten) Vollpappen.
Die hohe Dichte und die homogene Struktur sind charakteristisch für Vollpappen und sorgen für eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen hohe Transport- und Stapelbeanspruchung.

Als Rohstoff der Vollpappenerzeugung dient zu nahezu 100% Altpapier, also wiedergewonnene Faserstoffe, die Recyclingfähigkeit und Umweltfreundlichkeit zum Teil des Programms machen.


Kategorie: 





Übersicht